2.jpg5.jpg3.jpg15.jpg4.jpg8.jpg13.jpg9.jpg1.jpg6.jpg12.jpg11.jpg10.jpg14.jpg7.jpg

Fassadensanierung Kinder- und Jugendheim „Flori-an Geier" Seebach, Dorlaer Straße 4, 99998 Weinbergen, OT Seebach

nach VOB/A
Fassadensanierung Kinder- und Jugendheim „Flori-an Geier" Seebach, Dorlaer Straße 4, 99998 Weinbergen, OT Seebach

a) Auftraggeber:
Landratsamt Unstrut-Hainich-Kreis
99974 Mühlhausen
Tel.: 03601 800
Fax: 03601 801081

b) Vergabeverfahren: Öffentliche Ausschreibung nach VOB /A § 17

c) Elektronisches Vergabeverfahren wird nicht zugelassen

d) Ausführung von Bauleistungen

e) Ort der Ausführung:
Dorlaer Straße 4
99998 Weinbergen, OT Seebach

f) Art und Umfang der Leistungen:
Los 1: Gerüstbauarbeiten

  • ca. 1.950 m² Fassadengerüst, Lastklasse 3, W06
  • ca. 20 m Gerüstträger über Öffnungen
  • ca. 40 m Bautenschutz auf Flachdächern
  • ca. 950 m² Gerüstbekleidung, armierte Baufolie
  • ca. 1.000 m² Gerüstbekleidung, Schutznetz
  • ca. 15 m Schutzdach
  • ca. 12 m Treppenturm

 

Los 2: Sanierung Klinkerfassade

  • ca. 1.100 St Stahlstifte aus den Fugen der Klinkerfassade entfernen
  • ca. 800 m² Reinigen und Ausbesserung der Klinkerfassade
  • ca. 50m² Reinigen und teilweise Aufarbeitung von Sandsteinflächen
  • ca. 2 St. Wappen in Sandstein wieder herstellen

 

Los 3: Putzarbeiten WDVS

  • ca. 100 m² Altputz abschlagen
  • ca. 350 m Altputz in Leibungen abschlagen
  • ca. 750 m² Wärmedämmverbundsystem mit Außenputz
  • ca. 150 m² Sockelausbildung im WDVS
  • ca. 900 m² Egalisationsanstrich

 

Los 4: Sanierungsarbeiten Schieferfassade

  • ca. 40 m² Abbruch vorhandene Fassadenbekleidung aus Biberschwanzziegeln
  • ca. 40 m² Erstellen einer Schieferfassade aus Naturschiefer 20x20cm

 

Los 5: Malerarbeiten Fassade

  • ca. 225 m Sichtfachwerk Anstrich Holzbauteile
  • ca. 75 m² Sichtfachwerk Anstrich Gefache

g) Erbringung von Planungsleistungen: nein

h) Aufteilung in Lose: ja

i) 07/2017 - 05/2018

j) Nebenangebote sind zugelassen

k) Anforderung der Vergabeunterlagen gemäß a)
Abholung der Vergabeunterlagen
Landratsamt Unstrut-Hainich-Kreis
Fachdienst Schulverwaltung
Dienstgebäude D 1- Raum 124
Mühlhäuser Weg 139
99974 Mühlhausen/OT Felchta
Telefon Sekretariat: 03601/802636
Telefax Sekretariat: 03601/ 802637

l) Kosten der Verdingungsunterlagen: je Los 10 €
Zahlung entweder Einzahlung oder Überweisung des Betrages auf folgende Bankverbindung
Sparkasse Unstrut-Hainich
IBAN: DE 37820560600511007876
BIC: HELADEF 1 MUE
Cod. Zahlungsgrund 2001-1090 - Ausschreibung Los 1 049- 2017 - UHK

Cod. Zahlungsgrund 2001-1090 - Ausschreibung Los 2 050-2017 - UHK

Cod. Zahlungsgrund 2001-1090 - Ausschreibung Los 3 051-2017 - UHK

Cod. Zahlungsgrund 2001-1090 - Ausschreibung Los 4 052-2017 - UHK

Cod. Zahlungsgrund 2001-1090 - Ausschreibung Los 5 053-2017 - UHK

Der Nachweis der Einzahlung ist bei Abholung bzw. Anforderung der Unterlagen vorzulegen.
Die Gebühr wird nicht zurückerstattet.

p) Das Angebot ist in Deutsch abzufassen

q) Angebotseröffnung

  • Los 1 am 30.5.2017 um 09:00 Uhr
  • Los 2 am 30.5.2017 um 09:45 Uhr
  • Los 3 am 30.5.2017 um 10:30 Uhr
  • Los 4 am 30.5.2017 um 11:15 Uhr
  • Los 5 am 30.5.2017 um 08:15 Uhr

Landratsamt Unstrut-Hainich-Kreis
Dienstgebäude D1 - Cafeteria
Mühlhäuser Weg 139
99974 Mühlhausen/OT Felchta

Es dürfen bei der Öffnung der Angebote nur Bieter und deren Bevollmächtigte anwesend sein.

r) Sicherheiten : siehe Vergabeunterlagen

s) Zahlungsbedingungen gemäß VOB/ B § 16

t) Rechtsform der Bietergemeinschaften

u) Nachweis zur Eignung
Der Bieter hat mit seinem Angebot zum Nachweis seine Fachkunde, Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit eine direkte abrufbare Eintragung in die allgemein zugängliche Liste des Vereins für Präqualifikation von Bauunternehmen e. V. (Präqualifikationsverzeichnis) nachzuweisen.

Der Nachweis der Eignung kann auch durch Eigenerklärung gemäß Formblatt erbracht werden. Das Formblatt 124 (Eigenerklärung zur Eignung) ist den Vergabeunterlagen beigefügt. Darüber hinaus hat der Bieter zum Nachweis seiner Fachkunde Referenzen gleichwertiger Objekte anzugeben.

v) Ablauf der Zuschlags- und Bindefrist: 21.07.2017

w) Der Bieter hat die Möglichkeit das Vergabeverfahren schriftlich beim Auftraggeber (Vergabestelle) zu beanstanden. Auf die Kostenfolge nach § 19 Abs. 5 ThürVgG wird hingewiesen.

Nachprüfstelle § 21 VOB/A
Vergabekammer des Freistaates Thüringen beim Thüringer Landesverwaltungsamt
Weimarplatz 4
99423 Weimar

 

Harald Zanker
Landrat

Joomla templates by a4joomla