10.jpg15.jpg4.jpg7.jpg5.jpg14.jpg1.jpg11.jpg3.jpg9.jpg8.jpg6.jpg12.jpg2.jpg13.jpg

Schulobst- und Gemüseversorgung für das Schuljahr 2017/18 gesichert

Durch Minister Lauinger, Thüringer Ministererium für Migration, Justiz und Verbraucherschutz wurde heute dem Landrat des Unstrut-Hainich-Kreises der Fördermittelbescheid für das Schulprogramm zum Zweck des Verzehrs von Obst und Gemüse an Thüringer Grund-, Gemeinschafts- und Förderschulen in Höhe von 55.649,16 Euro überreicht.

Der Fördermittelbescheid ist für das Schuljahr 2017/18 bis zum 31.03.2018. An diesem Förderprogramm beteiligen sich in diesem Schuljahr 4 Gemeinschaftsschulen, 17 Staatliche Grundschulen und 2 Förderschulen mit einer Gesamtschülerzahl von 3031 im Landkreis.

Das Landratsamt als Schulträger bewarb sich regelmäßig seit 2010 und kann seit dem Schuljahr 2010/11 alle staatlichen Schulen mit Obst und Gemüse beliefern.
Durch dieses Förderprogramm, das sich anteilig aus EU-Geldern und des Freistaates zusammensetzt, konnte die gesunde Ernährung der Schüler wesentlich beeinflußt werden.

Die in diesem Programm eingebundenen pädagogischen Begleitmaßnahmen der Schulen werden dazu genutzt weitere Kenntnisse über die Herkunft, Anbau und Verwertung der Erzeugnisse zu bekommen. Dabei unterstützt werden die Schulen von den Agrargenossenschaften der Region.

„Das Schulobst- und gemüseprogramm ist an unseren Schulen ein fester Bestandteil im täglichen Schulleben geworden." so Zanker. Die Belieferung erfolgt zweimal in der Woche und umfaßt eine Belieferungsmenge für jeden Schüler bis zu 100 Gramm pro Belieferungstag.

Seit 2010 bis einschließlich dem Schuljahr 2016/17 standen dem Landkreis 422.435,20 Euro als Fördergelder für dieses Programm zur Verfügung und pro Schuljahr kamen dadurch durchschnittlich 2900 Schüler in den Genuss von frischem Obst und Gemüse.

 

26.07.2017 2 

Joomla templates by a4joomla