3.jpg2.jpg8.jpg13.jpg4.jpg14.jpg5.jpg10.jpg11.jpg1.jpg12.jpg6.jpg15.jpg9.jpg7.jpg

Zuwendungsbescheid für HLF 20 erhalten

Kürzlich erhielt der Unstrut-Hainich-Kreis vom TMIK einen Zuwendungsbescheid in der maximal möglichen Höhe von 143 T€. Die Maximalförderung wurde möglich, da das zu beschaffende Hilfeleistungslöschfahrzeug (HLF 20) als Stufe 2 Fahrzeug entsprechend der Thüringer Feuerwehrorganisationsverordnung für die Stützpunktfeuerwehr Bad Langensalza und als Fahrzeug für den Katastrophenschutz Zug 2 des Unstrut-Hainich-Kreises durch das Thüringer Landesverwaltungsamt entsprechend der Thüringer Katastrophenschutzverordnung anerkannt wird.

Die Gesamtkosten werden auf bis zu 500 T€ geschätzt.

Das Fahrzeug ist ausgerüstet mit Geräten zur Brandbekämpfung und zur Technischen Hilfeleistung wie 2.000-Liter-Tank, Feuerlöschkreiselpumpe mit 2.000 Liter pro Minute, hydraulischem Rettungsgerät, Spreizer, Schneidegerät, Rettungszylinder, Motorbetriebener Seilwinde, Atemschutzgeräte, Wärmebildkamera und weitere Ausrüstung für 9 Kameraden.

Die Ausschreibung ist im Amtsblatt des Unstrut-Hainich-Kreises veröffentlicht. Die Anschaffung ist für das 3./4. Quartal 2018 vorgesehen.

Joomla templates by a4joomla