• Fachdienste
  • Dienstgebäude H1
  • Dienstgebäude B
  • Dienstgebäude I

Das Veterinäramt informiert zum West-Nil-Fieber...

Nachdem das West-Nil-Virus im vorigen Jahr erstmals in Deutschland aufgetreten ist, wurden seit Juli 2019 weitere Fälle bei Wildvögeln und Pferden besonders in Sachsen-Anhalt und Bayern registriert. Es ist davon auszugehen, dass das Virus sich in den nächsten Jahren immer mehr ausbreiten wird.

Im Unstrut-Hainich-Kreis gibt es seit dem 12.Oktober 2019 den ersten Fall von West-Nil-Fieber bei einem Pferd.

Pferdehaltern wird zur Vorsorge 

  • Impfung
  • Repellentbehandlung
  • Beseitigung von unnötigen Wasserstellen (Mückenbrutplätz),
  • nächtliche Aufstallung

empfohlen. Näheres zur Impfung von Pferden teilt die Ständige Impfkommission Veterinärmedizin (StIKo Vet) am Friedrich-Loeffler-Institut mit unter
https://stiko-vet.fli.de/de/aktuelles/einzelansicht/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=125&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=9c3ec13168ebf20b36531fe7ebb6ffef

Nützliche Informationen und die Beantwortung der wichtigsten Fragen gibt es auch unter den FAQ West-Nil-Virus des Friedrich-Löffler-Instituts unter
www.openagrar.de/servlets/MCRFileNodeServlet/openagrar_derivate_00016031/FLI-Information-FAQ-WNV-20180904.pdf

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.