Verhalten bei Wildschweinfund

Wenn ein totes Wildschwein (Fall- und Unfallwild) aufgefunden oder ein erkranktes Wildschwein erlegt wird, muss dieses auf Schweinepest (ASP, ESP) untersucht werden. Das heißt, dass Schwein muss ins TLV nach Bad Langensalza zur Untersuchung verbracht werden.

Hierzu ist unbedingt das Veterinäramt zu informieren.
Das Amt ist zu erreichen unter 03601 802522.

Und außerhalb der Dienstzeiten über die Kreisleitstelle (112 oder 03601 403080).

Und per Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Der Jäger bekommt dafür eine Aufwandsentschädigung von bis zu 75 €. Der Transport des Wildes zum TLV sollte in Säcken oder einer Wildwanne erfolgen. Dafür vorgesehene Säcke können beim Veterinäramt abgeholt werden.

Das Veterinäramt braucht folgende Angaben von Ihnen:

  • Name Anschrift Telefonnummer der meldenden Person
  • Kontoverbindung für Aufwandsentschädigung
  • Den genauen Auffindeort (wenn möglich mit GPS Koordinaten)
  • Um was für ein Stück es sich handelt (z.B. Überläufer, Keiler…)
  • Informationen zum Wild (Fallwild, Unfallwild oder krank erlegtes Wild)
  • Wenn gegeben klinische Auffälligkeiten (Veränderungen der Haut, Verletzungen…)
  • Zuständige Jagdpächter (einschließlich Erreichbarkeit)
  • Ist der Jagdpächter schon verständigt?
Wir benutzen Cookies
Wir nutzen Cookies auf der Website www.unstrut-hainich-kreis.de. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb unserer Internetseite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).
Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Website zur Verfügung stehen.