Informationen für Pferdehalter

Kennzeichnung und Registrierung von Equiden

Die Kennzeichnung der Equiden ist in der Viehverkehrsverordnung vom 03.03.2010 (BGBl. I S. 203) nach den  EU-weit geltenden Vorschriften der Verordnung (EG) 504/2008 zur Kennzeichnung und Dokumentation bei Equiden neu geregelt worden. Das Wesentliche ist in Kürze nachstehend aufgeführt.

  • Alle nach dem 01. Juli 2009 geborenen Equiden (Pferde, Esel etc.) sind mit einem Transponder (Microchip) zu kennzeichnen sowie ein Pferdepass zu beantragen
  • Alle vor dem 01.Juli 2009 geborenen Equiden, welche noch keinen Pass besitzen, müssen ebenfalls mit einem Chip gekennzeichnet werden, ein Pass muss beantragt werden
  • Vor dem 01.09.2009 geborene Equiden, die bereits einen Pass haben, müssen nicht nachträglich mit einem Chip gekennzeichnet werden
  • Die Pässe sind bei den entsprechenden Pferdezuchtverbänden zu beantragen

Zum Antrag des Equidenpasses  ist dem Zuchtverband die Registriernummer des Tierbesitzers mitzuteilen, diese kann im Zweifelsfall beim zuständigen Veterinäramt erfragt werden.

Wir benutzen Cookies
Wir nutzen Cookies auf der Website www.unstrut-hainich-kreis.de. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb unserer Internetseite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).
Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Website zur Verfügung stehen.