Erneuter Corona-Ausbruch in Pflegeinrichtung in Bad Langensalza

In einem großen Pflegeheim in Bad Langensalza ist es zu einem COVID-19-Ausbruch gekommen. Nachdem zwei BewohnerInnen positiv getestet wurden, arbeitet die Task Force des örtlichen Gesundheitswesens bis in die frühen Abendstunden in Abstimmung mit der Heimleitung daran, insgesamt 201 Abstriche bei allen BewohnerInnen sowie dem anwesenden Personal (diese Maßnahme wird seit Beginn der Pandemie in der Regel umgesetzt, wenn Erkrankungsfälle in Pflegeeinrichtungen festgestellt werden und dient dem Schutz der pflegebedürftigen Menschen sowie dem Schutz des regionalen Gesundheitssystems) durchzuführen.

Auch diesmal wird, aufgrund der Größe der Pflegeeinrichtung, mit insgesamt drei Teams getestet. Zwei Arbeitseinheiten sind vom Deutschen Roten Kreuz (DRK) und eine unter Regie vom Leitendenden Notarzt, Dipl. Med. Cornelius Wolf, im Einsatz.

Nach Eingang der Ergebnisse führt das Gesundheitsamt die Kontaktpersonenermittlung durch.

Weiterführende Maßnahmen werden im Verlauf der nächsten Tage in Abhängigkeit von den Testergebnissen, die ab Sonntag erwartet werden, umgesetzt.