Erste größere Corona-Testung im neuen Jahr in Mühlhäuser Pflegeinrichtung

Aktuelle InformationenBis in die Abendstunden dauerte am Mittwoch, dem 06.01.2021, ein Task-Force-Einsatz des örtlichen Gesundheitsamtes in einer Pflegeeinrichtung in Mühlhausen. In Abstimmung mit der Heimleitung wurden insgesamt 200 BewohnerInnen und MitarbeiterInnen durch zwei Teams des Deutschen Roten Kreuzes und ein Team unter der Leitung des Notarztes Cornelius Wolf getestet (diese Maßnahme wird seit Beginn der Pandemie in der Regel durchgeführt, wenn Erkrankungsfälle in Pflegeeinrichtungen festgestellt werden und dient dem Schutz der pflegebedürftigen Menschen sowie dem Schutz des regionalen Gesundheitssystems).

Wie andere Ausbruchsgeschehen der vergangenen Tage und Wochen zeigen, kommt es immer wieder zum Eintragen und dann natürlich auch zur Verbreitung der Viruserkrankung in Pflegeeinrichtungen, obgleich diese über verbindliche Infektionsschutz-, Besuchs- und neuerdings sogar Testkonzepte verfügen. Umso wichtiger ist es dann, COVID-19-Symptomatik und tatsächliche Erkrankungsfälle möglichst frühzeitig zu erkennen und durch Quarantäne- und Testmaßnahmen die weitere Verbreitung möglichst gut einzudämmen.