Finanzanlagenvermittler nach § 34 f und Honorar-Finanzanlagenberater nach § 34 h GewO

Wer gewerbsmäßig als Finanzanlagenvermittler tätig werden will bedarf einer vorherigen Erlaubnis

Ausnahmen hierzu
§ 34 f (3) GewO

 

Was müssen Sie mitbringen?

  • Antrag (Antragsformular pdf) (vollständig ausgefüllt)
  • Personalausweis (bei Ausländern Reisepass und aktuelle Meldebestätigung)
  • Quittung über Beantragung des Führungszeugnis zur Vorlage bei Behörden
    (das Führungszeugnis beantragen Sie bei Ihrer zuständigen Meldebehörde, der Versand erfolgt direkt an das Gewerbeamt)
  • steuerliche Unbedenklichkeit vom zuständigen Finanzamt
  • Auszug aus dem Schuldnerverzeichnis des Vollstreckungsgericht (§ 882 b ZPO)
    (zuständiges Amtsgericht -Schuldnergericht- bis zum 31.12.2015 und Amtsgericht Meiningen - Beantragung online unter www.vollstreckungsportal.de)
  • Unbedenklichkeitsbescheinigung des kommunalen Steueramtes
  • Auskunft des Insolvenzgerichtes, ob Verfahrenseröffnung vorliegt
    (zuständiges Amtsgericht)
  • Sachkundenachweis
    der erfolgreich abgelegten Sachkundeprüfung gemäß § 34 f (2) Nr. 4 GewO, §§ 1 ff FinVermV
    oder
    einer gleichgestellten Berufsqualifikation gemäß § 4 FinVermV
  • Berufshaftpflichtversicherung
    nicht älter als 3 Monate, Mindestversicherungssumme nach aktueller Gesetzeslage
  • bei juristischen Personen z.B. GmbH, AG zusätzlich
    • aktuellen Handelsregisterauszug
    • ausgefülltes Beiblatt mit persönlichen Daten und alle o.g. Unterlagen für jeden Geschäftsführer

       

Kosten:

Die Gebühr errechnet sich nach dem Verwaltungsaufwand.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok