Gewerbeummeldung

Die Verlegung eines selbständigen Gewerbebetriebes, einer Zweigniederlassung oder einer unselbständigen Zweigstelle, sowie der Wechsel oder die Erweiterung der angemeldeten Tätigkeit ist anzeigepflichtig.

Was müssen Sie mitbringen?

  • Antrag
    Formular
  • Personalausweis, ggf. Vollmacht (bei Ausländern: Reisepass und aktuelle Meldebestätigung)
  • bei juristischen Personen (z.B. GmbH, GmbH & Co. KG etc.) einen Auszug aus dem Handelsregister
  • bei Handwerksbetrieben Kopie der Handwerkskarte oder Bestätigung der Eintragung durch Handwerkskammer (falls vorhanden)
  • bei Arbeitnehmerüberlassungen Kopie der Erlaubnis
  • bei Gewerbebetrieben nach § 38 GewO ist ein Führungszeugnis zur Vorlage einer Behörde erforderlich.

Hinweis:

Das Führungszeugnis beantragen Sie bei Ihrer zuständigen Meldebehörde. Der Versand erfolgt direkt an das Gewerbeamt.

Die Gebühr für die Gewerbeummeldung beträgt: 15,00 Euro

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok