Pfandleihererlaubnis

Wer das Geschäft eines Pfandleihers betreiben will, bedarf einer vorherigen Erlaubnis.

Was müssen Sie mitbringen?

  • Antrag
    Formular
  • Personalausweis, ggf. Vollmacht (bei Ausländern: Reisepass und aktuelle Meldebestätigung)
  • Unbedenklichkeitsbescheinigung des Finanzamtes
  • bei juristischen Personen (z.B. GmbH, AG etc.) einen Auszug aus dem Handelsregister
  • Führungszeugnis zur Vorlage bei einer Behörde
    Hinweis:
    Das Führungszeugnis beantragen Sie bei Ihrer zuständigen Meldebehörde. Der Versand erfolgt direkt an das Gewerbeamt.
  • Vermögens-/Kapitalnachweis
  • Auszug des Insolvenzgerichts zur Insolvenzfreiheit und zur Abweisung der Verfahrenseröffnung mangels Masse (§ 26 Abs. 2 InsO) vom zuständigen Amtsgericht
  • Auszug aus dem Schuldnerverzeichnis des zentralen Vollstreckungsgerichts (§ 882b ZPO; Auskünfte über Einträge sind unter www.vollstreckungsportal.de einzuholen)
  • Versicherungsnachweis
  • Anzeige nach § 2 Pfandleiherverordnung (Grundriss der benutzten Räume)


Kosten:
Die Gebühren werden nach dem Verwaltungsaufwand festgesetzt.


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok