Jagdgebrauchshunde

Bei jeder Such-, Drück- und Treibjagd sowie bei jeder Jagdart auf Wasserwild und bei Nachsuchen müssen brauchbare Jagdhunde in genügender Zahl verwendet werden.

Die Anforderungen an die Brauchbarkeit sind in der "Thüringer Prüfungsordnung zur Durchführung von Brauchbarkeitsprüfungen für Jagdhunde" vom 17.08.1992 geregelt.

Jagdpächter müssen der unteren Jagdbehörde für ihren Jagdbezirk einen brauchbaren Jagdhund nachweisen.

Was ist mitzubringen:

  • schriftlicher Nachweis
    Vordruck
  • Ahnentafel
  • Zeugnisse über bestandene Prüfungen

Hegegemeinschaften

Rechtsverordnung zur Abgrenzung des räumlichen Wirkungsbereiches der Hegegemeinschaften für Rehwild und Niederwild im Unstrut-Hainich-Kreis vom 1. Juli 2006

Gem. § 6 Abs. 2 der Verordnung zur Ausführung des Thüringer Jagdgesetzes (ThJGAVO) vom 07. April 2006 ( GVBl Nr. 9/2006 S. 245) i.V.m. § 13 Abs. 4 Thüringer Jagdgesetz (ThJG) in der Fassung der Neubekanntmachung vom 26. Februar 2004 (GVBl S.298) verordnet das Landratsamt Unstrut-Hainich-Kreis als zuständige Untere Jagdbehörde:

§ 1

  • (1) Diese Verordnung regelt die räumlichen Wirkungsbereiche der Hegegemein- schaften für Rehwild und sonstiges Niederwild.
  • (2) Den Hegegemeinschaften gehören die aufgeführten gemeinschaftlichen Jagdbezirke (GJB), Eigenjagdbezirke (EJB), Landesjagdbezirke (LJB) und Bundesjagdbezirke (BJB) an. Einzelne Jagdbögen (JB) eines Jagdbezirkes sind nur aufgeführt, wenn sie verschiedenen Hegegemeinschaften zugeordnet sind.

§ 2

Die Hegegemeinschaften setzen sich wie folgt zusammen:

Hegegemeinschaft I Großengottern

GJB

  • Altengottern beide JB
  • Bollstedt
  • Grabe
  • Großengottern beide JB
  • Heroldishausen
  • Höngeda
  • Körner
  • Seebach
  • Mühlhausen JB Schadeberg

EJB

  • Körner-Volkenroda

Hegegemeinschaft II Hainich

GJB

  • Eigenrieden
  • Flarchheim
  • Heyerode
  • Kammerforst
  • Langula
  • Niederdorla
  • Oberdorla
  • Oppershausen
  • Mühlhausen JB Weidensee

EJB

  • Langula Laubgenossenschaft alle JB
  • Niederdorla Laubgenossenschaft alle JB
  • Oberdorla Laubgenossenschaft alle JB
  • Stadt Mühlhausen Hainich
  • Großengottern Laubgenossenschaft
  • Kammerforst-Lorz
  • Kammerforst Laubgenossenschaft
  • Oppershausen Laubgenossenschaft

LJB

  • FA Hainich-Werratal Pfafferode

Hegegemeinschaft III Faulungen

GJB

  • Diedorf
  • Faulungen
  • Hildebrandshausen
  • Lengenfeld unterm Stein beide JB
  • Schierschwende
  • Struth beide JB
  • Wendehausen

EJB

  • Hildebrandshausen-Kommunalwald
  • Stadt Mühlhausen Pfaffenköpfe
  • Stadtwald Treffurt

LJB

  • FA Heiligenstadt (Dünberg, Lengenfeld unterm Stein, Schranne)

Hegegemeinschaft IV Landgraben

GJB

  • Ammern
  • Beberstedt
  • Bickenriede
  • Dachrieden
  • Dörna
  • Eigenrode
  • Hollenbach
  • Horsmar
  • Hüpstedt
  • Kaisershagen
  • Lengefeld
  • Mühlhausen-Sambach
  • Reiser
  • Sollstedt/Kleinkeula
  • Zaunröden
  • Zella

EJB

  • Beberstedt
  • Dörna-Oberholz
  • Gemeinde Anrode alle JB
  • Hüpstedt
  • Stadt Mühlhausen-Rosenhagen
  • Stadt Mühlhausen-Schalcherode

BJB

  • Übungsplatz Dörna

Hegegemeinschaft V Menteroda

GJB

  • Hohenbergen
  • Marolterode
  • Mehrstedt
  • Menteroda
  • Mühlhausen-Forstberg
  • Obermehler alle JB
  • Saalfeld
  • Urbach
  • Windeberg
  • Schlotheim

EJB

  • Menteroda-Junkerholz
  • Stadt Mühlhausen-Forstberg
  • Stadt Mühlhausen-Hardt
  • Schlotheim-Volksgut
  • Urbach-Laubgenossenschaft

LJB

  • FA Sondershausen (Volkenroda, Übungsplatz Mehrstedt, Menteroda)

BJB

  • Flachstal
  • Übungsplatz Forstberg

Hegegemeinschaft VI Bad Langensalza

GJB

  • Bad Langensalza alle JB
  • Alterstedt
  • Aschara
  • Eckardtsleben
  • Grumbach
  • Henningsleben
  • Illeben
  • Mülverstedt
  • Schönstedt
  • Waldstedt
  • Weberstedt
  • Wiegleben beide JB
  • Zimmern

Hegegemeinschaft VII Bad Tennstedt

GJB

  • Bad Tennstedt alle JB
  • Ballhausen alle JB
  • Bruchstedt
  • Mittelsömmern beide JB
  • Haussömmern beide JB
  • Herbsleben
  • Hornsömmern
  • Kutzleben/Lützensömmern

EJB

  • Klös-Kutzleben

Hegegemeinschaft VIII Kirchheilingen

GJB

  • Blankenburg beide JB
  • Bothenheilingen
  • Großvargula
  • Großwelsbach
  • Issersheilingen
  • Kichheilingen
  • Kleinvargula
  • Kleinwelsbach
  • Klettstedt
  • Merxleben
  • Nägelstedt
  • Neunheilingen
  • Sundhausen
  • Thamsbrück
  • Tottleben
  • Urleben

EJB

  • Kirchen- und Klosterkammer Nägelstedt

§ 3

Flächen des Nationalparkes Hainich sind von dieser Rechtsverordnung ausgenommen. Die verpachteten Eigenjagdbezirke Stadtwald Bad Langensalza beide JB und Stadtwald Thamsbrück werden wegen der Zugehörigkeit zum Nationalpark Hainich keiner Reh- und Niederwildhegegemeinschaft zugeordnet.

§ 4

Diese Verordnung tritt am Tage nach der Veröffentlichung in Kraft. Gleichzeitig wird die Verordnung zur Abgrenzung des räumlichen Wirkungsbereiches der Hegegemeinschaften für Rehwild und Niederwild im Unstrut-Hainich-Kreis vom 16. August 2002 aufgehoben.

Mühlhausen, den 01 Juli 2006

Zanker

Landrat

Streckenlisten

Die Jagdausübungsberechtigten sind verpflichtet, der unteren Jagdbehörde eine Mitteilung über erlegtes und verendetes Schalenwild zu erstatten. Zusätzlich erfolgt eine Meldung über nicht abschussplanpflichtiges Wild (Streckenliste B) zum Jagdjahresende.

Frist:
Die Mitteilung erfolgt vierteljährlich über die Streckenliste nach Ende des Quartals, sowie zusätzlich über die Streckenliste B zum Jagdjahresende.

Abgabetermine:
für die Quartalsmeldung: 07.07. / 07.10. / 07.01. / 07.04.
Formular Streckenliste (pdf)

für die Streckenliste A/B: 07.04.
Formular Streckenliste A/B (pdf)

Hinweis:
Es besteht weiterhin eine unverzügliche Mitteilungspflicht bei der Erlegung von krankem und verletztem Wild außerhalb der Jagdzeiten sowie innerhalb der Jagdzeiten über den Abschussplan hinaus. Dabei ist die Angabe der Art, der Erkrankung oder Verletzung erforderlich.

Jagdschein

Wer die Jagd ausübt, muss einen auf seinen Namen lautenden Jagdschein mit sich führen und diesen auf Verlangen den Polizeibeamten sowie den Jagdschutzberechtigten vorzeigen.

Was ist mitzubringen:

  • Antrag
    Antragsformular
  • Nachweis über bestandene Jägerprüfung (alternativ: Jagdschein für das abgelaufene Jagdjahr)
  • Nachweis einer ausreichenden Jagdhaftpflichtversicherung (Mindestdeckungssumme: 500.000,00 Euro für Personenschäden; 50.000,00 Euro für Sachschäden)
  • neueres Passbild (nur bei Neuausstellung)

Welche Kosten sind damit verbunden?

  • Tagesjagdschein:
    45,00 Euro

  • Jahresjagdschein:
    70,00 Euro

  • Dreijahresjagdschein:
    135,00 Euro

  • Jugendjagdschein:
    45,00 Euro

Aufbewahrung von Schusswaffen

Die sichere Aufbewahrung von Schusswaffen und Munition ist der Waffenbehörde unter Angabe der Personalien, der Art des Waffenschrankes und Art und Anzahl der Waffen unverzüglich anzuzeigen.

Gem. § 36 Waffengesetz i.V. m. § 13 Allgemeine Waffengesetz-Verordnung sind Schusswaffen und Munition wie folgt aufzubewahren:


Schrank der Sicherheitsstufe A (VDMA 24992)

  • bis zu 10 Langwaffen


Schrank der Sicherheitsstufe B (VDMA 24992)

  • mehr als 10 Langwaffen
  • bis zu 10 Kurzwaffen
  • bis zu 5 Kurzwaffen, wenn Gewicht des Schrankes unter 200 kg oder Verankerung gegen Abriss unter 200 kg

Sicherheitsbehältnis nach DIN/EN 1143-1, Widerstandsgrad I

  • mehr als 10 Kurzwaffen
  • bis 3 Langwaffen, in einem nicht dauernd bewohnten Gebäude

Innenfach der Sicherheitsstufe B in einem Schrank der Sicherheitsstufe A (VDMA 24992)

  • bis 5 Kurzwaffen
  • Munition für Lang- und Kurzwaffen

Stahlblechbehälter mit Schwenkriegelschloss

  • Munition

Stahlblech-Innenfach ohne Schwenkriegelschloss in einem Schrank der Sicherheitsstufe A oder B (VDMA 24992)

  • Munition

Anzeigeformular

Wir benutzen Cookies
Wir nutzen Cookies auf der Website www.unstrut-hainich-kreis.de. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb unserer Internetseite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).
Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Website zur Verfügung stehen.