Kfz-Ummeldung innerhalb des Kreises bei abgemeldetem Fahrzeug

Welche Dokumente werden benötigt:

  • Zulassungsbescheinigung Teil I und Teil II (Fahrzeugbrief und Fahrzeugschein ggf. Betriebserlaubnis), ggf. noch Abmeldebescheinigung
  • Kennzeichentafel/n (wenn vorhanden)
  • Hauptuntersuchungsnachweis (ggf. Prüfbuch)
  • Haftpflichtversicherungsbestätigung in Form der 7stelligen elektronischen Versicherungs-Bestätigungs-Nummer - eVB
  • SEPA-Lastschriftmandat

Zusätzlich muss vorgelegt werden:

bei Zulassungen auf Privatpersonen:

  • Personalausweis bzw. Reisepass mit Meldebescheinigung (nicht älter als 1/4 Jahr)
    kommt Vertretung, dann Vollmacht und Ausweis von der Person, auf die zugelassen wird


bei Zulassungen auf juristische Personen (GmbH, AG usw.):

  • Kopie der Gewerbeanmeldung
  • Vollmacht vom Geschäftsführer

bei Zulassungen auf Einzelfirmen (natürliche Personen):

  • Kopie der Gewerbeanmeldung
  • Personalausweis bzw. Reisepass mit Meldebescheinigung (nicht älter als 1/4 Jahr)
    kommt eine Vertretung, dann Vollmacht und Personalausweis von einer Person, die eingetragen wird
  • es kann nur eine natürliche Person eingetragen werden

bei Zulassungen auf Personengesellschaften (GbR):

  • Kopie der Gewerbeanmeldung
  • Gesellschaftervertrag
  • alle Personalausweise
    kommt eine Vertretung, dann Vollmacht und Personalausweise
  • Einverständniserklärung der anderen Gesellschafter zur Benennung einer natürlichen Person, welche als Halter eingetragen wird

Kfz-Ummeldung innerhalb des Kreises bei zugelassenem Fahrzeug

Welche Dokumente werden benötigt:

  • Zulassungsbescheinigung Teil I und Teil II (Fahrzeugbrief und Fahrzeugschein ggf. Betriebserlaubnis)
  • Hauptuntersuchungsnachweis (ggf. Prüfbuch)
  • Haftpflichtversicherungsbestätigung im Form der 7stelligen elektronischen Versicherungs-Bestätigungs-Nummer - eVB
  • SEPA-Lastschriftmandat

Zusätzlich muss vorgelegt werden:

bei Zulassungen auf Privatpersonen:

  • Personalausweis bzw. Reisepass mit Meldebescheinigung (nicht älter als 1/4 Jahr)
    kommt Vertretung, dann Vollmacht und Ausweis von der Person, auf die zugelassen wird


bei Zulassungen auf juristische Personen (GmbH, AG usw.):

  • Kopie der Gewerbeanmeldung
  • Vollmacht vom Geschäftsführer

bei Zulassungen auf Einzelfirmen (natürliche Personen):

  • Kopie der Gewerbeanmeldung
  • Personalausweis bzw. Reisepass mit Meldebescheinigung (nicht älter als 1/4 Jahr)
    kommt eine Vertretung, dann Vollmacht und Personalausweis von einer Person, die eingetragen wird
  • es kann nur eine natürliche Person eingetragen werden

bei Zulassungen auf Personengesellschaften (GbR):

  • Kopie der Gewerbeanmeldung
  • Gesellschaftervertrag
  • alle Personalausweise
    kommt eine Vertretung, dann Vollmacht und Personalausweise
  • Einverständniserklärung der anderen Gesellschafter zur Benennung einer natürlichen Person, welche als Halter eingetragen wird

Kfz-Neuzulassung

Welche Dokumente werden benötigt:

  • Zulassungsbescheinigung Teil II (Fahrzeugbrief) oder Betriebserlaubnis
  • Haftpflichtversicherungsbestätigung in Form der 7 stelligen eletronischen Versicherungs-Bestätigungs-Nummer - eVB
  • ggf. CoC/Datenbestätigung oder Einzelgenehmigung
  • SEPA-Lastschriftmandat

Zusätzlich muss vorgelegt werden:

bei Zulassungen auf Privatpersonen:

  • Personalausweis bzw. Reisepass mit Meldebescheinigung (nicht älter als 1/4 Jahr)
    kommt Vertretung, dann Vollmacht und Ausweis von der Person, auf die zugelassen wird


bei Zulassungen auf juristische Personen (GmbH, AG usw.):

  • Kopie der Gewerbeanmeldung
  • Vollmacht vom Geschäftsführer

bei Zulassungen auf Einzelfirmen (natürliche Personen):

  • Kopie der Gewerbeanmeldung
  • Personalausweis bzw. Reisepass mit Meldebescheinigun (nicht älter als 1/4 Jahr)
  • kommt eine Vertretung, dann Vollmacht und Personalausweis von einer Person, die eingetragen wird
  • es kann nur eine natürliche Person eingetragen werden

bei Zulassungen auf Personengesellschaften (GbR):

  • Kopie der Gewerbeanmeldung
  • Gesellschaftervertrag
  • alle Personalausweise
  • kommt eine Vertretung, dann Vollmacht und Personalausweise
  • Einverständniserklärung der anderen Gesellschafter zur Benennung einer natürlichen Person, welche als Halter eingetragen wird

Oldtimerzulassung

Merkblatt für die Zuteilung von Oldtimerkennzeichen gem. § 9 FZV

Auf Antrag wird für ein Fahrzeug, für das ein Gutachten nach § 23 der StVZO vorliegt, ein Oldtimerkennzeichen zugeteilt.

erforderliche Unterlagen:

  • gültiger Personalausweis bzw. Reisepass mit Meldebescheinigung (nicht älter als 1/4 Jahr - Hauptwohnsitz)
  • Zulassungsbescheinigungen (Teil I/fahrzeugschein und Teil II/Fahrzeugbrief)
  • Gutachten gemäß § 23 StVZO
  • gültiger HU-Bericht
  • elektronische Versicherungsbestätigung (eVB) für Oldtimerkennzeichen
  • ausgefüllte Einzugsermächtigung für die Abbuchung der Kfz-Steuer

Hinweise über Voraussetzungen für die Zuteilung eines Oldtimerkennzeichens

Gemäß § 2 Punkt 22 sind Oldtimer Fahrzeuge, die vor mindestens 30 Jahren alt oder erstmals vor 30 Jahren in den Verkehr gekommen sind, weitestgehend dem Originalzustand entsprechen, in einem guten Erhaltungszustand sind und zur Pflege des kraftfahrzeugtechnischen Kulturgutes dienen. Gemäß § 23 StVZO ist ein Gutachten für die Einstufung eines Fahrzeuges als Oldtimer erforderlich.

anfallende Kfz-Steuern:

191,00 € pro Jahr pauschal für zweispurige Fahrzeuge

46,00 € pro Jahr pauschal für einspurige Fahrzeuge


Bemerkung:

Fahrzeuge mit dem H-Kennzeichen können übrigens ganz normal im Alltag genutzt werden.

Muster für das Oldtimer-Kennzeichen:

kennzeichen

Rote Kennzeichen für Oldtimer

Merkblatt für Fahrten zur Teilnahme an Veranstaltungen für Oldtimer gemäß § 17 FZV

Für die Beantragung eines roten Oldtimerkennzeichens werden von Ihnen folgende Unterlagen benötigt:

  • gültiger Personalausweis bzw. Reisepass mit Meldebescheinigung (nicht älter als 1/4 Jahr - Hauptwohnsitz)
  • schriftlicher Antrag
  • ggf. Fahrzeugbriefe / Zulassungsbescheinigungen Teil II
  • Gutachten für die Einstufung des Fahrzeuges als Oldtimer gemäß § 23 StVZO
  • Auszug aus dem zentralen Strafregister im Original (nicht älter als 1/4 Jahr- ist in der kommunalen Verwaltung Ihrer Gemeinde zu beantragen)
  • Auszug aus dem Verkehrszentralregister ( nicht älter als 1/4 Jahr)
  • elektronische Versicherungsbestätigung (eVB) für rotes Oldtimer-Kennzeichen
  • ausgefüllte Einzugsermächtigung für die Abbuchung der Kfz-Steuer

Z. Zt. gültige Hinweise über Voraussetzungen für die Zuteilung eines roten Kennzeichens:

Gemäß § 2 Punkt 22 sind Oldtimer Fahrzeuge, die vor mindestens 30 Jahren alt oder erstmals in den Verkehr gekommen sind, weitestgehend dem Originalzustand entsprechen, in einem guten Erhaltungszustand sind und zur Pflege des kraftfahrzeugtechnischen Kulturgutes dienen. Gemäß § 23 StVZO ist ein Gutachten für die Einstufung eines Fahrzeuges als Oldtimer erforderlich.

Es dürfen nur folgende Fahrten durchgeführt werden:

  • Fahrten zur Teilnahme an Veranstaltungen für Oldtimer
  • Probe- und Überführungsfahrten
  • Fahrten zum Zwecke der Reparatur oder Wartung.

Die Durchführung anderer Fahrten haben den Entzug der Genehmigung über die Zuteilung des roten Kennzeichens zur Folge.

Festsetzung des Steuerbetrages:

Gemäß der Änderung des Kraftfahrzeugsteuergesetzes beträgt die Steuer bei der Zuteilung

191,00 € pro Jahr pauschal für zweispurige Fahrzeuge

46,00 € pro Jahr pauschal für einspurige Fahrzeuge

Gebühren für die Zuteilung eines Oldtimer-Kennzeichens:

70,80 € - Zuteilung des Kennzeichens +

11,20 € - je Fahrzeug

zuzüglich der Kosten für die Kennzeichentafel/n

Wir benutzen Cookies
Wir nutzen Cookies auf der Website www.unstrut-hainich-kreis.de. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb unserer Internetseite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).
Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Website zur Verfügung stehen.