Natura 2000 (FFH) – Gebiete

Nach der Richtlinie 92/43/EWG (Fauna-Flora-Habitat - FFH - Richtlinie) soll ein europaweit ökologisches Schutzgebietsnetz errichtet werden, um die natürlichen Lebensräume sowie Tier- und Pflanzenarten von europäischer Bedeutung dauerhaft zu sichern. Die Mitgliedsstaaten der EU haben dazu nach vorgegebenen Kriterien Gebiete zu melden und Schutzmaßnahmen vorzusehen. Ziel der Richtlinie ist die Bewahrung der natürlichen Artenvielfalt.

Das Land Thüringen hat im Bereich des Unstrut-Hainich-Kreises 12 Gebiete mit einer Größe von insgesamt ca 17.500 ha gemeldet. Dies entspricht in etwa 18 % der Kreisfläche. Im einzelnen handelt es sich um folgende Gebiete bzw. folgendes Objekt:

  • Muschelkalkhänge von Großbartloff bis Faulungen
  • Dörnaer Platz
  • NSG Flachstal
  • Volkenrodaer Teiche
  • Sonder-Oberholz-Großer Horn
  • Hainich
  • NSG Unstruttal zwischen Nägelstedt und Großvargula
  • Unstrutniederung nordöstlich Herbsleben
  • Bruchwiesen bei Bad Tennstedt
  • Treffurter Stadtwald nördlich Treffurt
  • Keuperhügel und Unstrutniederung bei Mühlhausen

 

uebersicht ffh uhk

Karte als pdf-Download [Hier...]

Info-Flyer

Schutzgebiete im Unstrut-Hainich-Kreis



Naturdenkmale im Unstrut-Hainich-Kreis



 

Wir benutzen Cookies
Wir nutzen Cookies auf der Website www.unstrut-hainich-kreis.de. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb unserer Internetseite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).
Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Website zur Verfügung stehen.