• Dienstgebäude H1
  • Dienstgebäude B
  • Dienstgebäude I
  • Dienstgebäude A
  • Dienstgebäude Thomas-Müntzer-Straße
  • Dienstgebäude G
  • Landratsamt Unstrut-Hainich-Kreis
  • Dienstgebäude E
  • Dienstgebäude H3

12. Kreiswandertag in Hüpstedt

Wer den Dünwald schon immer mal durchwandern wollte, war am Samstag, den 8. September 2018 bei sonnig-warmen Temperaturen genau richtig. Weit über 200 Wanderfreunde aus 18 Wandergruppen nutzen die Möglichkeit und sind zum 12. Kreiswandertag angereist.

Eingeladen hatte der Eichsfelder Heimat- und Wanderverein Hüpstedt e. V. unter Leitung von Gerhard Wegerich gemeinsam mit dem Landkreis.

Start und Ziel war das Gutshaus und von dort konnte man zwischen drei geführten Wanderrouten mit den Längen von ca. drei, neun und zwölf Kilometern wählen, um den schönen Dünwald zu erkunden. Die Wanderungen führten weitgehend durch Buchenmischwald an der Nordkante des Höhenzuges „Dün“, der das Eichsfeld in ostwestlicher Richtung von etwa Sollstedt (Kreis Nordhausen) bis nach Heiligenstadt (Eichsfeldkreis) durchzieht. Im Verlauf der Strecken konnte man sich an zwei Stützpunkten am Dünkreuz und in Hüpstedt am Eichsfeldblick mit kleinen Snacks und Getränken stärken. Die Routen wurden geführt von Wanderführer Rudi Schmidt, der zu verschiedenen Sehenswürdigkeiten im Gebiet führte. Unter anderem führte er durch die kleine evangelische Kirche von Zaunröden von dort ging es weiter zum Tagebau Zementwerk Deuna.

Zurück am Gutshaus lud der Heimat- und Wanderverein in das Heimatmuseum zum gemütlichen Beisammensein bei Kaffee, Kuchen und Deftigem ein. Dabei erfolgte die Auszeichnung durch Landrat Harald Zanker. Es wurden die drei teilnehmerstärksten Wandergruppen sowie die jüngsten und ältesten Teilnehmer mit einem Pokal und einer Erinnerungsurkunde geehrt. Weiterhin erhielt jede Wandergruppe als Erinnerung eine Urkunde und ein Fahnenband.

Marianne Leifheit von den Mühlhäuser Wanderfalken war die älteste Teilnehmerin mit stolzen 93 Jahren. Jüngste Teilnehmerin war Frieda Schilling mit vier Jahren aus Hüpstedt.

 

Der teilnehmerstärkste Wanderverein war mit 28 Teilnehmern, und somit auf Platz eins, der Waldverein Mühlhausen. Gefolgt auf Platz zwei, mit 24 Teilnehmern, waren die Mühlhäuser Wanderfalken. Platz drei erhielt der Sportverein (Abteilung Wandern) aus Bernterode mit 19 Wanderfreunden.

Landrat Harald Zanker bedankt sich bei dem Gastgeber, dem Heimat- und Wanderverein Hüpstedt für die tolle Organisation und der Ausrichtung des 12. Kreiswandertages. „Ich freue mich, die Schirmherrschaft für diese Veranstaltung übernehmen zu können und bin froh zu sehen, dass dieser Tag, wie auch in den vergangenen Jahren, wieder ein voller Erfolg war“.

11.09.2018

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok