• Dienstgebäude H1
  • Dienstgebäude B
  • Dienstgebäude I
  • Dienstgebäude A
  • Dienstgebäude Thomas-Müntzer-Straße
  • Dienstgebäude G
  • Landratsamt Unstrut-Hainich-Kreis
  • Dienstgebäude E
  • Dienstgebäude H3

Schecks für fünf Feuerwehren

Am Dienstag (18.09.2018) wurden fünf Feuerwehren in die Kreisleitstelle nach Mühlhausen eingeladen. Grund der Einladung war die Übergabe einer finanziellen Unterstützung mit einer Gesamthöhe von 1.450 EUR für die Jugendarbeit der Feuerwehren des Kreises durch Landrat Harald Zanker.

250 EUR für die Nachwuchsarbeit erhielt die Jugendfeuerwehr Höngeda. Dieses Geld soll als kleiner finanzieller Beitrag für neue Bekleidung und Ausbildungsmaterialien der Jugend dienen. In der Kreisverwaltung war bereits im März dieses Jahres ein entsprechender Antrag eingegangen, der nun realisiert und bewilligt werden konnte.

Weitere 250 EUR konnte Landrat Harald Zanker dem Feuerwehrverein Großvargula überreichen. Auch hier liegt der Kreisverwaltung ein entsprechender Antrag vor. Die überreichten Mittel sollen für die Neuanschaffung eines Schwerlastregals dienen. Grund dafür ist, dass die Unterbringung von Dienstbekleidung, Wettkampfausrüstung und Klappbetten für das Zeltlager der Jugendfeuerwehr bisher in den Räumen der alten Schule gelagert werden konnten. Da dies nun aufgrund von Bauarbeiten nicht mehr möglich ist, soll das besagte Regal angeschafft werden und in der Fahrzeughalle platzsparend aufgestellt werden.

Auch die Freiwillige Feuerwehr Saalfeld e. V. konnte sich über einen Betrag in Höhe von 250 EUR für die Kinder- und Jugendarbeit freuen. Vorsitzender Heiko Timme wandte sich mit der Bitte einer Unterstützung an den Landrat. Um mit den Kindern und Jugendlichen an Wettkämpfen im Löschangriff teilzunehmen, müssen die vom Veranstalter vorgeschriebenen Arbeitsschuhe nach DIN angeschafft werden.

Die Freiwillige Feuerwehr Eigenrode erhielt für die Neuanschaffung von neuer Dienstkleidung und neuem Schulungsmaterial für die Kinder- und Jugendarbeit ebenso 250 EUR. Die neu gewählte Jugendwartin von Eigenrode, Lena Menge, stellte hierfür einen Antrag. Sie hat eine intakte Gruppe übernommen und verzeichnete fünf Neuzugänge, davon zwei aus der Clearing Stelle in Eigenrode. Da für die fünf neuen Mitglieder keine Kleidung und Lehrmaterial vorhanden ist, ist sie dankbar über diese Unterstützung, denn somit können auch diese fünf Kinder ausgestattet werden.

Einen weiteren Betrag in Höhe von 450 EUR erhielt die Freiwillige Feuerwehr Heyerode 1924 e. V. für die Jugendfeuerwehr. „Die Feuerwehr baut für die Kinder und Jugendlichen eine Übungsbahn (angelehnt an Bundeswettkampfbahn) in Heyerode hinter dem Sportplatz. Der Aufbau erfolgte zu 95% in Eigenleistung und wurde vom Feuerwehrverein und von der Gemeinde mit weit über Siebentausend Euro finanziert. Leider gehen jetzt auf der Zielgeraden die finanziellen Mittel aus und es fehlen noch finanzielle Mittel“, so Mario Hohlbein, Wehrleiter der Freiwilligen Feuerwehr Heyerode, der sich mit der Bitte um finanzielle Unterstützung jetzt an den Landrat wendete.

Die übergebenen Mittel stammen aus dem Spendenfonds des Kreises und aus Spendengeldern des Kinderfreundlichen Landkreises.

Landrat Harald Zanker bedankte sich bei den anwesenden Feuerwehren für ihre geleistete Arbeit: „Die hohe Einsatzbereitschaft und das Engagement, mit dem sich die Frauen, Männer und Jugendlichen der Feuerwehren für unsere Sicherheit und unseren Schutz einsetzen, verdient Respekt und Anerkennung. Deshalb freue ich mich, mit diesem finanziellen Beitrag die Arbeit unterstützen zu können“.

20.09.2018

 

20.09.2018 2

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok