Inklusionsauftrag wird an der Volkshochschule weiter umgesetzt

Foto: VolkshochschuleLandrat Harald Zanker freut sich sehr, dass die Volkshochschule (VHS) des Unstrut-Hainich-Kreises vom Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport insgesamt 32.000,00 Euro für die Förderung der Inklusion in der Erwachsenenbildung erhält. Die Mittel werden für den Bau eines barrierefreien Klassenzimmers mit Toilette im Anbau auf dem Hof des VHS - Gebäudes in der Meißnergasse (Mühlhausen) zur Verfügung gestellt.

Grundlage des am 03.06.2020 eingegangenen Förderbescheides ist ein, bereits im Dezember 2019, gestellter Antrag des Landratsamtes auf Projektförderung im Rahmen der Inklusionsrichtlinie. Ziel dieser Norm ist unter Anderem, die Erwachsenenbildungsangebote für Menschen mit Behinderungen auffindbar, zugänglich und nutzbar zu machen. Um die Teilhabemöglichkeiten von Menschen mit Behinderung zu erhöhen, sollte dies weitestgehend ohne fremde Hilfe möglich sein. Für die folgenden Jahre sind in Abstimmung mit dem kommunalen Behindertenbeauftragen bereits weitere Maßnahmen, wie zum Beispiel das Anschaffen tragbarer Hörschleifen, geplant, um allen Bürgerinnen und Bürgern des Unstrut-Hainich-Kreises ein organisiertes und selbstgesteuertes Lernangebot unterbreiten zu können.

Wir benutzen Cookies
Wir nutzen Cookies auf der Website www.unstrut-hainich-kreis.de. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb unserer Internetseite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).
Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Website zur Verfügung stehen.